Ab 28.11.: Got­tes­diens­te un­ter 2G- oder 3G-Bedingung

Als Re­ak­ti­on auf die an­ge­spann­te In­fek­ti­ons­la­ge hat der Ge­ne­ral­vi­kar für das Erz­bis­tum Ber­lin an­ge­ord­net, dass ab dem 1. Ad­vent im Prin­zip al­le Got­tes­diens­te un­ter 2G-Be­din­gun­gen ge­fei­ert wer­den, al­so nur noch für Ge­impf­te und Ge­ne­se­ne zu­gäng­lich sind. In je­der Pfarr­kir­che soll an Sonn- und Fei­er­ta­gen ein Got­tes­dienst un­ter 3G-Be­din­gun­gen ge­fei­ert werden.

Für un­se­re Kir­che be­deu­tet dies ab dem 28.11.:

  • In den Eu­cha­ris­tie­fei­ern sonn­tags um 10:45 Uhr (im Ad­vent), frei­tags um 19 Uhr so­wie al­len an­de­ren Got­tes­diens­ten gilt 2G - Mit­fei­ern­de müs­sen al­so ge­impft oder ge­ne­sen sein und dies auch beim Be­tre­ten der Kir­che nachweisen.
  • In der Eu­cha­ris­tie­fei­er sonn­tags um 9:00 Uhr gilt 3G - Mit­fei­ern­de müs­sen ge­impft, ge­ne­sen oder ge­tes­tet sein und dies vor Be­tre­ten der Kir­che ent­spre­chend nachweisen.

Tes­ter­nach­wei­se dür­fen bei ei­nem Schnell­test nicht äl­ter als 24 Stun­den sein, bei ei­nem PCR-Test nicht äl­ter als 48 Stunden. 

Kin­der und Ju­gend­li­che un­ter 18 Jah­ren kom­men in al­le Got­tes­diens­te mit ei­nem ne­ga­ti­ven Tes­ter­nach­weis, un­ter 12 Jah­ren ganz oh­ne Testnachweis.

Für al­le an­de­ren Ver­an­stal­tun­gen gilt die 2G-Be­din­gung, Gre­mi­en­sit­zun­gen fin­den un­ter 3G-Be­dinun­gen statt.

Die kom­plet­ten Re­ge­lun­gen fin­den Sie hier im Rund­schrei­ben des Generalvikars: