Im­má­nu­el

Ge­dan­ken zum 4. Ad­vents­sonn­tag (22.12.2019)

(Jes 7, 10–14; Röm 1, 1–7; Mt 1, 18–24)

Im­má­nu­el

Ihr, die ihr ge­liebt seid: Got­tes Lie­be sei al­le Zeit bei und in euch!
Lie­be be­ru­fe­ne Hei­li­ge, das sind al­les Wor­te, die Pau­lus in der 2. Le­sung an die Rö­mer be­nutzt. Und da Hei­li­ge Schrift nicht nur Ver­gan­ge­nes er­in­nert, son­dern Ge­gen­wart meint, ist sie im­mer für ein Heu­te ge­schrie­ben. Und mit die­sem „Heu­te“ sind jetzt wir al­le ge­meint, die wir hier zu die­ser Eu­cha­ris­tie­fei­er ver­sam­melt sind.
Die Ge­burt des Im­má­nu­el steht vor der Tür. „Im­má­nu­el“ heißt: „Gott mit uns“. Dar­in steckt aber zu­erst: Gott ist mit mir! Gott ist mit dir! Denn Gott liebt kein Abs­trak­tum, kei­ne abs­trak­te Mensch­heit, kein abs­trak­tes Volk Got­tes, kei­ne abs­trak­te Kir­che, son­dern im­mer ei­nen je­den ganz per­sön­lich. Auch, wenn wir das nicht im­mer bei je­dem Men­schen so ver­mö­gen, so mö­gen wir das al­len gön­nen. Das al­so mö­ge Got­tes Geist zu­tiefst in uns be­wir­ken: Gott ist mit mir! Gott ist mit dir! Gott ist mit uns, wie im­mer am En­de Weih­nach­ten für uns ver­lau­fen wird.

P. Tho­mas Röhr OCT

Er ward ge­bo­ren

Er ward ge­bo­ren
ob du es woll­test
oder nicht
um dei­net­wil­len
ob du es willst
oder nicht

Er ging sei­nen Weg
ob du es woll­test
oder nicht
um dei­net­wil­len
ob du es willst
oder nicht

Denn er liebt DICH
ob du es willst
oder nicht

(Wil­ma Kle­ving­haus)