Haus­got­tes­diens­te

Betende Hände auf einer Bibel

Lie­be Ge­mein­de­mit­glie­der,
auch wenn un­se­re Kir­che nur zum stil­len Ge­bet ge­öff­net ist und wir nicht mit­ein­an­der Eu­cha­ris­tie fei­ern kön­nen, gibt es die Mög­lich­keit, Got­tes­dienst zu fei­ern — und zwar zu Hau­se.

Wir bie­ten Euch auf die­ser Sei­te Vor­schlä­ge da­für an, wie ein sol­cher Got­tes­dienst ge­stal­tet wer­den kann.

Die­se Vor­schlä­ge wur­den teil­wei­se von uns sel­ber ent­wi­ckelt. Da­bei ha­ben wir auch auf Ent­wür­fe an­de­rer zu­rück­ge­grif­fen, teil­wei­se stam­men sie aus an­de­ren Quel­len.

Für al­le Vor­schlä­ge gilt: Es ist gut, sich den Ab­lauf vor­her ein­mal an­zu­schau­en und zu über­prü­fen, was ge­braucht wird. An wel­chem Ort fei­ern wir, wel­chen Rah­men brau­chen wir? Kön­nen wir mit den an­ge­bo­te­nen For­men et­was an­fan­gen? Wo wol­len wir evtl. et­was abb­wan­deln? Wel­che Lie­der sin­gen oder hö­ren wir? Wo soll Raum für Stil­le sein? Über­legt vor­her, was für Euch in dem Got­tes­dienst wich­tig ist. Kommt hin­ter­her mit­ein­an­der ins Ge­spräch dar­über, wie Ihr den Got­tes­dienst er­lebt habt, was gut ge­tan, was ge­fehlt hat.
Fin­det Eu­re Art, mit­ein­an­der Got­tes­dienst zu fei­ern, in Got­tes Ge­gen­wart ver­sam­melt zu sein, mit Gott ins Ge­spräch zu kom­men — und Euch da­bei ver­bun­den zu wis­sen mit al­len aus un­se­rer Ge­mein­de und dar­über hin­aus, die Got­tes­dienst fei­ern.

Für vie­le sind Haus­got­tes­diens­te ei­ne neue Er­fah­rung. Wenn Ihr bei der Vor­be­rei­tung oder nach ei­ner Fei­er Fra­gen habt, ste­hen wir ger­ne mit Rat und Tat zur Sei­te:

Home­page­team: home­page­team [at] st-the­re­sia-bir­ken­wer­der [dot] de

Dia­kon Marc: 0176 30 12 65 52

Die noch feh­len­den Links wer­den im Lau­fe der Wo­che er­gänzt.

Wei­te­re Vor­schlä­ge ver­linkt das Erz­bis­tum Ber­lin auf sei­ner Sei­te: http://www.erzbistumberlin.de/kar-und-ostertage — dort fin­den sich auch Hin­wei­se auf Live­streams von Got­tes­diens­ten.

Wir wün­schen Euch ge­seg­ne­te Kar­ta­ge, ein fried- und freud­vol­les Os­ter­fest und in al­lem die Be­geg­nung mit Gott, dem lie­be­vol­len Va­ter, dem auf­er­stan­de­nen Sohn und dem le­bens­schen­ken­den Geist.

Eu­er Home­page-Team

Dia­kon Marc Teu­ber, An­drea Teu­ber, P. Tho­mas Röhr OCD