Pre­digt zum 30. Sonn­tag im Jah­res­kreis (25.10.2020) – Sonn­tag der „Welt­mis­si­on“

(Ex 22, 20–26; 1 Thess 1, 5c-10; Mt 22, 34–40) Pre­digt von P. Tho­mas Röhr OCT — Au­dio­ver­si­on Lie­be Schwes­tern und Brü­der,in der 1. Le­sung aus dem Buch Exo­dus ha­ben wir ein Stück aus dem sog. „Bun­des­buch“ ge­hört. Es wur­de un­ge­fähr um 700 v.Chr. ge­schrie­ben. Das be­son­de­re In­ter­es­se galt dem So­zi­al­recht. Denn bi­blisch sind nicht Wei­ter­le­sen

Pre­digt zum Pa­tro­nats­sonn­tag 2020 (18.10.2020)-Hl. Te­re­sa von Ávi­la, 15.10.

(Buch der Klos­ter­stif­tun­gen 5, 5–7, sie­he un­ten; Röm 8, 14–17; Joh 14, 23–26) Pre­digt von P. Tho­mas Röhr OCT — Au­dio­ver­si­on Lie­be Schwes­tern und Brü­der, es ist Tra­di­ti­on, dass wir am Pa­tro­nats­sonn­tag zur 1. Le­sung ei­nen Text aus den Schrif­ten der hl. Te­re­sa von Ávi­la neh­men. Dass Gott auch „zwi­schen den Koch­töp­fen um­her­geht“, ist ein Wei­ter­le­sen

Pre­digt zum 28. Sonn­tag im Jah­res­kreis A (11.10.2020)

(Jes 25, 6–10a; Phil 4, 12–14.19–20; Mt 22, 1–14) Pre­digt von P. Tho­mas Röhr OCT — Au­dio­ver­si­on Lie­be Schwes­tern und Brü­der,wie schon oft ge­sagt, ha­ben die 1. Le­sung und das Evan­ge­li­um meis­tens ei­nen ge­mein­sa­men Be­zugs­punkt. Das ist heu­te ein Fest­mahl. Da­bei klingt so­gar der Text aus dem Buch Je­sa­ja fro­her als das Evan­ge­li­um des Mat­thä­us. Wei­ter­le­sen

Pre­digt zum 27. Sonn­tag im Jah­res­kreis A (04.10.2020)

(Jes 5, 1–7; Phil 4, 6–9; Mt 21, 33–44) Pre­digt von P. Tho­mas Röhr OCT — Au­dio­ver­si­on Lie­be Schwes­tern und Brü­der, Chris­ten, die ger­ne im Ers­ten Tes­ta­ment nur ei­nen zor­ni­gen Gott se­hen wol­len, könn­ten sich mit der Le­sung aus dem Buch Je­sa­ja be­stä­tigt se­hen. Sie wä­ren viel­leicht froh, dass das Zwei­te Tes­ta­ment „Evan­ge­li­um“, „Fro­he Bot­schaft“, Wei­ter­le­sen

Zum Ern­te­dank­sonn­tag 2020 (27.09.)

(Ez 18,25–28; Phil 2,1–11; Mt 21,28–32) Zur Hin­füh­rung und Se­gens­ge­bet Wir fei­ern heu­te un­se­ren Ern­te­dank­sonn­tag. Wir sa­gen Dank für die Ern­te und für al­les, was uns Le­ben schenkt. Wir sa­gen Dank für al­le, die Mü­he, Zeit und En­er­gie auf­ge­wen­det ha­ben, da­mit wir Grund zum Dan­ken ha­ben. Vor al­lem aber sa­gen wir Gott Dan­ke, oh­ne den Wei­ter­le­sen

Pre­digt zum 25. Sonn­tag im Jah­res­kreis A (20.09.2020)

(Jes 55, 6–9; Phil 1, 20ad-24.27a; Mt 20, 1–16) Pre­digt von P. Tho­mas Röhr OCT — Au­dio­ver­si­on Lie­be Schwes­tern und Brü­der, die ers­te Le­sung aus dem Buch Je­sa­ja ist ge­ra­de­zu ei­ne Le­se­hil­fe für das Evan­ge­li­um. „Sucht den Herrn“ (Jes 55,6), heißt näm­lich auch, sich auf die Ge­dan­ken­gän­ge Got­tes ein­zu­las­sen und die ei­ge­nen, si­cher oft klu­gen, Wei­ter­le­sen

Im­puls zum 24. Sonn­tag im Jah­res­kreis (13.09.2020)

(Sir 27,30 — 28,7; Röm 14,7–9; Mt 18,21–35) Da wir nicht ver­traut sind mit den da­ma­li­gen Geld­wer­ten im al­ten Is­ra­el, ist es gut, sich das Gleich­nis (Mt 18,23–35) ein­mal ge­nau­er an­zu­schau­en. Es er­zählt nicht von ei­nem Kö­nig, der ge­ra­de ei­nen gu­ten Tag hat und dar­um groß­mü­tig sei­nem Die­ner, der hier und da in die ei­ge­ne Wei­ter­le­sen

Pre­digt zum 23. Sonn­tag im Jah­res­kreis (06.09.2020)

(Ez 33, 7–9; Röm 13, 8–10; Mt 18, 15–20) Pre­digt von P. Tho­mas Röhr OCT — Au­dio­ver­si­on Lie­be Schwes­tern und Brü­der, Egal, in wel­cher Form von Ge­mein­schaft Men­schen mit­ein­an­der le­ben, das Mit­ein­an­der soll­te von Lie­be, Wert­schät­zung und Re­spekt ge­prägt sein. Da wir aber ein­ma­li­ge und ge­heim­nis­vol­le We­sen sind und blei­ben, ist das Mit­ein­an­der nicht im­mer Wei­ter­le­sen

Pre­digt zum 22. Sonn­tag im Jah­res­kreis (30.08.2020)

(Jer 20, 7–9; Röm 12, 1–2; Mt 16, 21–27) Pre­digt von P. Tho­mas Röhr OCT — Au­dio­ver­si­on Lie­be Schwes­tern und Brü­der, Pro­phe­ten sind kei­ne Wahr­sa­ger, noch Zu­kunfts­for­scher. Sie sind auch kei­ne Mo­ral­po­li­zis­ten und auch kei­ne Prä­fek­ten von Glau­bens­kon­gre­ga­tio­nen. Pro­phe­ten sind zu­nächst ganz nor­ma­le Men­schen, die aber von Gott ge­packt und über­wäl­tigt wur­den. So je­den­falls le­sen Wei­ter­le­sen